Working between cultures

Verbindet…


… Menschen und Organisationen im Umgang mit Vielfalt. Wir bieten Beratung, Moderation und Diversity Training als Instrumente einer diversitätsorientierten Kultur der Zusammenarbeit an.

Gemeinsamkeit

 

entstehen lassen


Wir ermutigen Menschen aufeinander zuzugehen. Wir ermutigen Menschen miteinander voneinander zu lernen. Wir ermutigen Menschen, ihre Potentiale gemeinsam einzusetzen, um mehr zu erreichen.

WER WIR SIND

Finden Sie heraus, wer wir sind und welche Erfahrungen wir in unsere Trainings und unsere Arbeit einbringen. Eine Arbeit, die wir mit großem Sachverstand und echter Begeisterung machen.

WIE WIR ARBEITEN

Wertschätzung, Transparenz, Offenheit und Authentizität bilden das Fundament unserer Herangehensweise. Unsere Mission lautet: Begegnung auf Basis von GemeinsamkeitenWeiterentwicklung auf Basis von Unterschieden.

WEN WIR BEGEISTERN

Wenn wir den Alltag von Mitarbeitern und Organisationen erreichen und zum Positiven verändern, haben wir unser Ziel erreicht. Gemeinsam. Zu vielen unserer Kunden pflegen wir langfristige Beziehungen und beide Seiten profitieren vom gegenseitigen Austausch. Das macht uns stolz.

VIELFALT IST EINE REALITÄT. WIE WIR DAMIT UMGEHEN EINE ENTSCHEIDUNG.

Werte und Wirkung treiben uns an. Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen in ihrer Vielfalt anerkannt werden und die Möglichkeit haben, sich auf dieser Basis zu entfalten. Denn wenn Menschen sich anerkannt fühlen, können sie ihren Fokus auf das gemeinsame Ziel richten.

Diversity Training.

In den unterschiedlichsten Kontexten und Stationen unseres Lebens haben wir Vielfalt und die Anerkennung von Vielfalt als Bereicherung und als Motor für innovative Lösungen erlebt. Das wollen wir in unseren Diversity Trainings weitergeben.

Auszeichnungen

Wir freuen uns darüber, dass unsere Arbeit nominiert und ausgezeichnet wurde:

  1. Life Long Learning Award (2016) – für die Publikation „Initiativen-Kochbuch – Engagement selbst gemacht“
  2. Best of Austria Award (2016) – für die „Competendo Tool Box“
  3. Emotion Award Hand in Hand für ausgezeichnete Teamarbeit (2015, Finalistinnen)

For a diverse and inclusive society

Wir fühlen uns aber vor allem dann erfolgreich, wenn

 

auf der individuellen Ebene, Menschen…

sich in ihrer eigenen Vielfalt akzeptiert fühlen
Berührungsängste abbauen und Verständnis für andere Menschen entwickeln
Ansätze und Instrumente erlernen, um konstruktiv mit Vielfalt umzugehen
sich befähigt fühlen (Empowerment), Veränderungen in ihrem Team und ihrem Umfeld anzustoßen (Handlungsorientierung)

auf der strukturellen, organisationalen Ebene, Teams…

 

aufgrund der individuellen Veränderungen Einzelner effizienter als Team zusammen arbeiten
gemeinsam neue Ideen und Vorgehensweisen entwickeln und damit wirksamer werden
Diversity als Bereicherung erleben und Vielfalt fördern, statt nach Homogenisierung zu streben
Strukturen so verändern können, dass sie nicht aus sich heraus ausgrenzend sind, sondern Vielfalt einschließen

auf der gesellschaftlichen Ebene…

 

Menschen
Diversity als Geschenk verstehen, sie aufeinander zugehen und voneinander lernen wollen

Systeme
sich so verändern, dass sie Vielfalt und Inklusion als Normalität begreifen, sie anerkennen und für sich nutzen wollen

Feedback

„Thank you for your amazing Workshop. Before it I was seriously thinking about quit my PhD, I was really sad and felt like totally unqualified for that. After the workshop,  I realized that the way that I work is totally different than my team.  I started to put my limits and to talk how I feel about the situations. It really worked up. I don´t feel unqualified anymore and I am really happy at work. To put out my limits was the key of wellbeing at work. All the best to you!“ A.E., PhD Candidate

„Being coordinators of an international program, we work with very international and thus heterogeneous groups of students of different ages. This includes a lot of fun, but also facing challenges. We once had a challenging situation with a group that did not comply with the rules of the program.
We sought advice from Elke Heublein, who advised us professionally taking into account the framework conditions and the backgrounds of the group members.
When we followed the advice we were more than happy to see that it worked out and the group members understood the importance of the subject and acted accordingly.“
A.K., International Program Coordinator